League of Legends

Spielbeschreibung League of Legends

LoL war eine Zeit lang das wohl reichweitenstärkste Onlinespiel und es gab sehr viele Nachfragen zu dem Titel. Heute ist das Spiel nicht “irrelevant”, aber hat seinen besonderen Status verloren. Wir versuchen dennoch, diesen eher historischen Artikel einigermaßen Aktuell zu halten. Denn was für LoL galt, gilt heute auch noch für viele andere Titel.

League of Legends (LoL oder League) ist ein teambasiertes Strategiespiel, in dem zwei Teams mit je fünf Champions gegeneinander antreten, um die jeweils andere Basis zu zerstören.Das simpel klingende Spielprinzip von League of Legends benötigt taktische Finesse und eine gute Teamkoordination.

Eine Partie läuft typischerweise so ab, dass die Champions (Charaktere, die von den Spieler*innen gesteuert werden) des eigenen Teams sich auf den Zugangswegen der fast symmetrischen Karte positionieren und versuchen die Vasallen und Champions des gegnerischen Teams abzuhalten. Dein Team muss alle Hindernisse auf mindestens einer Lane (Weg Richtung gegnerischer Basis) beseitigen, um zum gegnerischen Nexus zu gelangen. In deinem Weg stehen dabei Verteidigungsgebäude, vor allem die drei Verteidigungstürme je Lane und dann, final, die zwei Türme vor dem Nexus, dem Hauptgebäude des Gegners.

Zwischen den Lanes befindet sich der Dschungel, das Zuhause von neutralen Monstern und Dschungelpflanzen. Die beiden wichtigsten Monster sind Baron Nashor und die Drachen. Sterben sie, gewähren sie deinem Team einzigartige Effekte. 

Die gesteuerten Champions, von denen es über 150 verschiedene gibt, sind dabei das zentrale Element. Wenn Champions eine bestimmte Menge Erfahrung gewonnen haben, steigen sie eine Stufe auf und können Fähigkeiten freischalten oder verbessern und damit ihre Werte, wie z.B. Schaden, Angriffsgeschwindigkeit oder Rüstung, erhöhen. Erlege gegnerische Einheiten und Champions, hilf bei einem Kill oder zerstöre Verteidigungsgebäude, um Erfahrung zu erhalten.

Gold ist die Währung im Spiel, mit der du Gegenstände für Champions kaufen kannst. Erlege gegnerische Einheiten und Champions, hilf bei einem Kill, zerstöre Verteidigungsgebäude oder lege dir Goldertragsgegenstände zu, um Gold zu erhalten. Beim Händler kannst du mit deinem verdienten Gold Gegenstände kaufen (oder sie wieder verkaufen). Gegenstände verbessern die Leistung deines Champions und gewähren zum Beispiel schnelleres Lauftempo, verbesserten Schaden oder reduzierte Abklingzeiten für deine Fähigkeiten. Diese Verbesserungen werden nicht von Partie zu Partie übertragen, man startet immer wieder am Anfang.

League of Legends steht kostenlos online zur Verfügung und kann einfach heruntergeladen werden. Es gehört zu den sogenannten free2play-Angeboten. Das heißt die Herausgeber finanzieren sich durch Mikrotransaktionen, die sich zumeist im Spiel durch das Kaufen von Champions oder „Champion-Kostümen“, den sogenannten Skins, bemerkbar machen. Diese Skins verändern in keiner Weise die Spielmechanik, sie verändern lediglich das Aussehen des jeweiligen Champions. Auch steht nicht jeder der zahlreichen Champions den Spielenden von Anfang an zur Verfügung. Durch das stetige Spielen generieren die Spielenden sogenannte „blaue Essenz“, die sie im virtuellen Shop gegen Champions tauschen können. Neue Champions erscheinen in unregelmäßigen Abständen von etwa zwei bis drei Monaten. Champions können auch mit RP, der virtuellen Währung in League of Legends, erworben werden. RP wiederum gibt es nur gegen Geldzahlung.

Langzeitmotivation durch Ranglistenspiele

Eine Tatsache, die sicherlich zum Erfolg und zur Popularität des Spiels beigetragen hat, ist der Wettbewerbscharakter, der diesem Spiel innewohnt. Begünstigt wird dies durch die Funktion der Ranglistenspiele. Dazu steht den Spielenden die Zusatzoption „Rangliste“ zur Verfügung. Wer im folgenden Spiel gewinnt, bekommt virtuelle Ranglistenpunkte, auch Liga Punkte (LP) genannt, gutgeschrieben. Liga Punkte werden auch Elo genannt, da sie nach dem Vorbild des Wertungsystems der Schach- und Go-spielenden funktionieren.  Die Liga Punkte sind maßgeblich an der Stärke der Gegner bei der nächsten Anmeldung beteiligt, so dass man ständig mit Spielenden konfrontiert wird, die sich auf dem gleichen Niveau wie man selbst befinden. Antreten kann man alleine oder mit maximal einer anderen Person.

Im Übrigen finden professionell organisierte Wettbewerbe (eSport) in dieser Spielform statt. So haben z.B. im Jahr 2019 die weltbesten LoL-Teams in Berlin, Madrid und Paris gegeneinander um ein Preisgeld von etwa 1,8 Millionen Euro gekämpft.

Kosten

Wie bereits erwähnt, wird League of Legends kostenlos zur Verfügung gestellt und die Herausgeber finanzieren sich durch sogenannte Mikrotransaktionen. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig und beinhalten das Bezahlen per Bankeinzug, Kreditkarte, PayPal, Paysafe-Karte und auch Mobile Payment, also das Bezahlen per Handy-Rechnung. Vor allem die letzten zwei Bezahlmöglichkeiten stehen im Konflikt mit der Altersfreigabe ab 12 Jahren, da dies durchaus eine niedrigschwellige Bezahlmöglichkeit darstellt, die der Aufsicht der Eltern entgehen kann. Bei den Beträgen handelt es sich im Üblichen um Beträge im Taschengeldbereich, die zunächst als wenig wahrgenommen werden, sich am Ende jedoch schnell summieren können. Es gilt hier also sich mit seinem Kind über diese Möglichkeiten der Bezahlung auseinanderzusetzen und gemeinsame Regeln zu finden, damit am Ende des Monats keine Überraschung auf der Handyrechnung zu sehen ist.

Nur für RP (echtes Geld) kann man gezielte Skins kaufen: Etwa 4€ bis 8€ pro Skin (neuere/aufwendigere kosten mehr) und bis zu 18€ für „Legendäre Skins“, die recht umfangreich gestaltet sind. Skins haben darüber hinaus unter Jugendlichen durchaus einen Stellenwert als Statussymbol.

Sowohl für Riot Points (RP) als auch für Blaue Essenz können mit Champions gekauft werden: Ein Champion kostet etwa 2,50 € bis 6,00 € in Riot Points (neue Champions kosten in der Regel mehr) oder man benötigt etwa 50 bis 60 Spiele für die entsprechenden Einflusspunkte. Spielende können sich gegenseitig auch Skins, Champions und Ähnliches schenken und damit Verbindlichkeiten erzeugen. Sehr beliebt ist es für etwa 3,00 € einen zufälligen Skin oder Champion an Freunde zu verschenken.

Bei der Umrechnung von Riot Points in Euro fällt zudem auf, dass das Bezahlsystem es äußerst kompliziert macht, ein „Wertverständnis“ für RP zu entwickeln. Riot Points lassen sich gestaffelt erwerben: 310 RP für 2,50 €, 650 RP für 5,00 €, 1380 RP für 10,00 € bis hin zu 7200 RP für 50,00 €. Preise von Produkten im Spiel liegen immer als krumme Zahl zwischen diesen Staffelungen. Zum Beispiel 975 RP für einen neuen Champion oder 1350 RP für einen Skin.

Zeitliche Bindung

Da jede Spielrunde eine bestimmte Zeit (von ca. 30-45 Minuten) in Anspruch nimmt und es für das gesamte Team wichtig ist, dass alle bis zum Ende spielen, erweist es sich für die Spielenden als äußerst problematisch eine laufende Partie vorzeitig abzubrechen und zu verlassen. Dies hängt damit zusammen, dass online gegen andere „echte“ Gegner gespielt wird. Eine laufende Partie in League of Legends lässt sich sich nicht pausieren. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Kind und fragen Sie nach wie lange das Spiel ungefähr dauern wird, um dadurch Konflikte zu vermeiden. Berücksichtigt man die Blaue Essenz und die benötigten Spiele für neue Champion, kann auch die Gesamtspielzeit zu einem Druck für die Spielenden werden. Der Kauf von RP ist also in erster Linie eine Zeitersparnis, wenn es um Champions geht. Generell spricht nichts dagegen Geld in einem Spiel auszugeben, es sollte aber unbedingt besprochen werden und unter klaren Vereinbarungen/Regeln stattfinden.

 

2 Gedanken zu “League of Legends

Kommentare sind deaktiviert.