infocafe @ gamescom 2013

Wir fahren wieder zur Gamescom in Köln.
Dieses Jahr läut das über die Goetheschule Neu-Isenburg und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der E1 und E2 Phase.
Teilt es mit Leuten die das interessieren könnte und, wenn es für euch selbst was ist, meldet euch bei uns.
 
 
Der Plan und die Details (auch als PDF gamescom_infocafe) :
 
Titel der Veranstaltung: Vireales Leben
Veranstalter: Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN
Kooperationspartner: Infocafe Neu-Isenburg, Goetheschule Neu-Isenburg
Veranstaltungsort: Köln
Zielgruppe der Veranstaltung: Jugendliche
Verantwortliche Leitung: Michael Grunewald
Weitere Mitwirkende: Angelika Beranek & Stephan Schölzel vom Infocafe Neu-Isenburg
Referentinnen und Referenten:
Beginn und Ende der Veranstaltung:20.08. – 22.08.2013
 
Programmtext/ Klappentext mit Angaben zu den Zielen der Veranstaltung:
 
Reales und virtuelles Leben – Gegensätze, Flucht, Ergänzung? In der heutigen Zeit, in der die mediale Präsentation über virtuelle Gemeinschaften zunehmend an Bedeutung gewinnt, wird die Frage nach dem Aufbau einer virtuellen Identität gerade für Jugendliche zunehmend bedeutender, da viele Informationen in der Peergroup fast ausschließlich über die Anwendungen des sogenannten Web 2.0 gestreut werden. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Möglichkeiten und Grenzen solcher Anwendungen – Weblog und Twitter – erfahrbar zu machen. Zu selbst gewählten Themen werden im Rahmen der Computerspielemesse GamesCom Artikel geschrieben und veröffentlicht.
Die Anwendungen werden begleitend kritisch reflektiert.
 
Hinweis: Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
 


 
Zeitliche Gliederung des Verlaufs der Veranstaltung:
 
Programm
 

Di, 20.08.2013  
15:00 – 18:00 Anreise
18:00 – 18:30  Bezug der Unterkunft
18:30 – 19:30 Abendessen
19:30 – 21:00 1. Redaktionssitzung:
Welche Themen wollen wir behandeln?
Wie und wozu dienen Twitter und Blog?
Wie schreibe ich eine Reportage/ ein Interview?
Mi,21.08.2013  
8:00 – 8:30 Frühstück
8:30 – 9:00 Verabredungen für den Tag
9:00 – 11:00 Erste Recherche, erste Gespräche
11:00 – 12:00 Erster Austausch: Eindrücke, Tendenzen
12:00 – 13:00 Pause
13:00 – 15:00 Die erste Reportagen-Exploration
15:00 – 15:30 Kurze Rückmeldungen
15:30 – 17:30 Erste Interviews
17:30 – 18:30 Fotos für das Weblog
18:30 – 19:30 Abendessen
19:30 – 21:00 2. Redaktionssitzung: Auswertung der Gespräche, Erste Artikel schreiben, redigieren und veröffentlichen
 
Do, 22.08.2013  
8:00 – 8:30 Frühstück
8:30 – 9:00 Auschecken aus der Unterkunft
9:00 – 11:00 Die zweite Reportagen-Exploration
11:00 – 12:00 3. Redaktionssitzung: Reportagen – und wie sie über Twitter Aufmerksamkeit erlangen können.
12:00 – 13:00 Pause
13:00 – 15:00 Die dritte Reportagen-Exploration
15:00 – 17:00 4. Redaktionssitzung, Artikelbesprechung
Input:
Weblogs als Möglichkeit, eine Öffentlichkeit zu erreichen
Was muss ich beachten? (Rechtslagen Online, Datenschutz)
17:00 – 17:30 Abarbeitung noch offener Fragen
17:30 – 18:00 Feedback und Verabredungen für die weitere Zusammenarbeit
18:00 Rückreise

admin